Einsatzbericht vom 15.09.17

Unsere Alarmierung erfolgte um 15:08. Wir rückten mit dem TLF aus und mussten vor Ort feststellen das wir mit unseren Mitteln den Ast in gut 10m Höhe direkt über der K73 nicht entfernen konnten. Der Ast lag bei dem heutigen ruhigen Wetter, relativ stabil auf einem weiteren Ast darunter. Aufgrund des Potentials, ca. 12-15 cm dick und 6-7 m lang, entschied der EL, dass der Ast trotzdem sofort entfernt werden muss, da er bei zu erwartendem Wind eine akute Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer darstellte. Aufgrund von Höhe und Lage konnte dies nicht mit eigenen Mitteln bewerkstelligt werden, so dass die Drehleiter der FW-Wahlstedt nachalarmiert werden musste. Der Ast wurde dann durch die Drehleiterbesatzung entfernt.
Während der 1/2-stündigen Sägeaktion mußte die K73 beidseitig voll gesperrt werden.
Einsatzende 16:29 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.